• from 10:00 until 14:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Leika-ID: Zählerstandserfassung Schmutzwasser
    Zuständigkeit: Kommunen

    Die Abwassergebühr ist laufend für die erbrachte Leistung (Ableitung und Reinigung des Abwassers) zu zahlen. Sie betrifft die Kosten für die Beseitigung von Schmutzwasser und Niederschlagswasser.

    Abwassergebühren werden auf der Grundlage kommunaler Satzungen erhoben. Die Höhe ist lokal unterschiedlich.

    Wird die Abwassergebühr satzungsrechtlich in eine Schmutzwasser- und eine Niederschlagswassergebühr gesplittet, so bemisst sich die Niederschlagswassergebühr im Wesentlichen nach der versiegelten Grundstücksfläche. Daneben erheben viele Verbände zur Deckung der verbrauchsunabhängigen Kosten eine Grundgebühr.

    Vorhandener Online-Dienst: https://www.amt-huettener-berge.de/buergerservi...

    Ansprechpartner:
    Luciano Sulaimon luciano.sulaimon@itvsh.de oder Norman Krüger norman.krueger@itvsh.de.

Bookmark Bookmarked
    1. 3 Comments
  • Renate Pörksen

    In Rücksprache mit unserem Abwasserentsorger habe ich erfahren, dass üblicherweise keine gesonderte Erfassung des Schmutzwassers erfolgt. Stattdessen ist eine Abrechnung direkt mit der Abrechnung der Frischwasserlieferung gekoppelt. Daher stellt sich die Frage, ob es bei anderen Kommunen eine Zählerstandserfassung Schmutzwaser gibt. Oder reicht hier eine Zählerstandserfassung Frischwasser?

  • Amt Lensahn

    Wir betreiben eine Abwasserbeseitigungsanlage und rechnen vom 01.01.-31.12. eines Jahres das Abwasser ab. Die Frischwasserversorgung in der Gemeinde erfolgt durch einen Zweckverband und dort wird das Frischwasser vom 01.10-30.09. abgerechnet. Von daher macht auch eine Erfassung für das Abwasser Sinn. Genau so gut kann man aber auch das Projekt Zählererfassung Frischwasser/Schmutzwasser benennen.

  • Norman Krüger

    Sehr geehrte Workshopteilnehmer:innen, der Einwahllink zum Online Konferenzraum für den am 14.04.2021 stattfindenden Workshop lautet wie folgt: https://video.openws.de/OZGWS . Die Einladungsmails, welche via Outlook versendet werden, gehen in Kürze an die Workshopteilnehmer:innen raus.

    In diesem Workshop werden wir gemeinsam ein Anforderungsdokument zu diesem Online Dienst durchgehen und uns einen vergleichbaren, bereits bestehenden Online Dienst anschauen. Die uns genannten Teilnehmer des Workshops werden dieses Anforderungsdokument im Vorfeld erhalten.