• from 10:00 until 14:00 o'clock (Europe/Berlin)

  • Leika-ID: 99012038000000; 99012038234000
    Zuständigkeit: Kommunen

    Die Gemeinde besitzt zur Sicherung und Verwirklichung ihrer Bauleitplanung grundsätzlich unter bestimmten Bedingungen ein gesetzliches Vorkaufsrecht. Dieses umfasst beispielsweise Grundstücke im Geltungsbereich eines Bebauungsplans, wenn das fragliche Grundstück im Bebauungsplan für öffentliche Nutzungszwecke vorgesehen ist.

    Verfahrensablauf:
    Die Grundstückverkäuferin oder der Grundstücksverkäufer ist verpflichtet, den Abschluss eines Kaufvertrags unverzüglich der Gemeinde mitzuteilen. Diese hat dann zwei Monate Zeit, ihr Vorkaufsrecht (durch Abgabe einer entsprechenden Erklärung) auszuüben. Macht sie von ihrem Vorkaufsrecht keinen Gebrauch, stellt sie auf Antrag ein so genanntes Negativattest aus.

    Ansprechpartner:
    Luciano Sulaimon luciano.sulaimon@itvsh.de oder Norman Krüger norman.krueger@itvsh.de.

Bookmark Bookmarked
    1. 4 Comments
  • Norman Krüger

    Sehr geehrte Workshopteilnehmer:innen,

    der Einwahllink zum Online Konferenzraum für den am 05.05.2021 stattfindenden Workshop lautet wie folgt: https://video.openws.de/OZGWS. Die Einladungen werden in Kürze als E-Mail versendet.

    In dem Workshop werden wir gemeinsam ein Anforderungsdokument für einen zu entwickelnden Online Dienst anschauen. Die angemeldeten Teilnehmer:innen werden dieses Anforderungsdokument im Vorfeld erhalten.

    Uns ist bisher kein Online Dienst bekannt, mit dem der Abschluss eines Kaufvertrags eines Grundstückes der Gemeinde mitgeteilt werden kann. Sollten Sie einen Online Dienst kennen, bei dem dies möglich ist, bitten wir sie ihn uns mitzuteilen.

  • Luciano Sulaimon

    Sehr geehrte Workshopteilnehmer:innen,

    wir senden Ihnen heute im Laufe des Tages eine pdf-Datei zu, in dem ein Online Dienst zum Thema "Vorkaufsrecht der Gemeinde" dargestellt wird. Es handelt sich hier um eine pdf mit Screenshots. Bitte schauen Sie sich die Datei an, machen Sie sich gerne schonmal vorab Anmerkungen, die wir dann gemeinsam im Workshop besprechen können. Vielen Dank Dank vorab für Ihre Mitarbeit.

  • Tobias Mueller

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    aufgrund von Ressourcenengpässen im Bereich der Anforderungserhebung, müssen wir die kommenden Anforderungsworkshops für den Mai leider kurzfristig absagen. Der ITV.SH ist bestrebt die Engpässe kurzfristig zu beheben, um mit den Workshops zur Anforderungsklärung fortzufahren. Der ITV.SH arbeitet intern an einem Alternativplan für die Fortführung der Workshopreihe, und wird Sie zeitnah über das weitere Vorgehen informieren.

    Wir entschuldigen uns für den Umstand und die dadurch verursachte Kurzfristigkeit der Terminabsage.

    Mit freundlichen Grüßen
    Tobias Müller

  • Tobias Mueller

    Mich erreichte gerade eine Nachfrage: Der ITVSH versucht gerade den Workshop am 19.05. zu ermöglichen, ob dieser auch von der Absage betroffen sein wird, geben wir zeitnah bekannt.
    Viele Grüße