• from 09:30 until 12:00 o'clock
  • Sehr geehrte Damen und Herren,

    im letzten OZGUpdate und in einigen weiteren Veranstaltungen hat den ITV.SH der Wunsch erreicht, nochmal eine Grundlagenveranstaltung zum Onlinezugangsgesetz (OZG) anzubieten.

    Diesem Wunsch möchte der ITVSH mit diesem Termin nachkommen. Im Termin sollen folgende Fragen beantwortet werden:

    1. Was ist eigentlich das OZG?
    2. Wer ist der ITV.SH und welche Rolle übernimmt er im OZG-Kontext?
    3. Wer ist noch beteiligt an der OZG-Umsetzung im Land SH?
    4. Welche technischen Komponenten spielen eine Rolle und wie gestaltet sich das zusammenspiel dieser? (Bespiele: Online-Dienste, OSI, Kommunales OSI-Plugin, Basiskomponenten, uvm...)

    Der Termin steht allen kommunalen Teilnehmer:innen offen. Leiten Sie ihn gerne weiter.

    Die Veranstaltung wird über Jitsi erfolgen. Sie erreichen die Videokonferenz über: http://video.sh.openws.de/ozggrundlagenveransta...

    Der ITV.SH freut sich über eine rege Beteiligung.

    Viele Grüße
    Tobias

Bookmark Bookmarked
  • Nicole Engel

    Hallo Herr Müller, wenn wir den Kolleginnen und Kolleginnen in unseren Verwaltungen anbieten, an dem Termin teilzunehmen: Sollen diese sich vorab noch bei Ihnen anmelden oder einfach am 14.07. ohne vorherige Anmeldung in die ViKo einwählen? Freundliche Grüße, Nicole Engel

  • Stephan Baier

    Danke, gute Idee! Habe es breit gestreut, kann aber selbst nicht teilnehmen. Würde mich freuen, wenn Sie die Folien in die Gruppe stellen. VG S. Baier

  • Tobias Mueller

    Hallo Frau Engel, die Kolleg:innen können gerne einfach zur Veranstaltung kommen. Viele Grüße Tobias Müller

  • Jo-Lynn Alms

    Guten Morgen,
    bei mir funktioniert leider der Jitsi-Link nicht "Die Webseite wurde nicht gefunden".

  • Tobias Mueller

    Hallo, bitte versuchen Sie verschiedene Browser. Wir sind bereits 48 Teilnehmer:innen in der Runde :)

  • Claudia Seif

    Hallo Herr Müller, an welcher Stelle auf der Netzwerkplattform werden Sie die Unterlagen der Veranstaltung eben zur Verfügung stellen?

  • Tobias Mueller

    Hallo in die Runde,
    ich habe soeben alle versprochenen Dateien an diese Veranstaltung angehängt.

    1. OZG Grundlagenworkshop ist die Präsentation des heutigen Tages.
    2. Präsentation über das Bürgerportal - wenden Sie sich gerne bei Fragen an Herrn Pfaff, seine Kontaktdaten finden Sie auf der letzten Seite.
    3. Die besprochenen Rezepte finden Sie im Kochbuch Digitale Kommune
    4. Aktuellste Version des Fachverfahrenskatasters
    5. Das FAQ-Dokument, in dem wir im Anschluss die Fragen noch sammeln werden und Sie auch die Möglichkeit haben weitere Fragen einzubringen.

    Viele Grüße
    Tobias Müller

  • Göktug Keskin

    Guten Morgen Herr Müller, guten Morgen Kollegen,

    ich suche eine gute Lösung als Videokonferenz-Software für Durchführung von Gremien-Sitzungen. Dieser Workshop, woran ich selbst teilgenommen habe, hatte Performance-Probleme. Könnten Sie mir im Nachhinein sagen, was der Grund für diese Performance-Probleme war? Ich glaube, es waren ca. 100 Teilnehmer, zwei mit Video-Übertragung. Sie benutzen Jitsi über Dataport und BigBlueButton über Safeserver. Hier wurde Jitsi über Dataport verwendet. Auch wenn es nicht zum Thema passt, würde ich mich über Ihre Rückmeldung freuen.

    Vielen Dank.

  • Tobias Mueller

    Moin Herr Keskin,

    Sie haben recht, wir hatten eine sehr hohe Zahl an Teilnehmer:innen. Dataport gibt an, dass die Jitsi-Lösung für bis zu 70 Leute ausgelegt ist, optimal soll die Lösung bei ca. 30 Teilnehmer:innen funktionieren. Ich kann mir vorstellen, dass es deshalb zu einer Überlastung des Servers gekommen ist, eine Detailanalyse bekommen wir als Nutzer leider nicht.
    Tatsächlich haben wir mit BigBlueButton sehr gute Erfahrungen gemacht, auch mit hohen Teilnehmer:innenzahlen, daher kann ich Ihnen dies empfehlen.

    Viele Grüße
    Tobias Müller

  • Markus Pooch

    Moin wir sind Pilotkommune im Bereich GV-Sitzung digital. Bisher waren unsere Erfahrungen, dass Jitsi derzeit zuverlsääig 30 gleichzeitige Kamerabilder übertragen kann. 70 Teilnehmer mit ausgeschalteter Kamera erscheinen realistisch. Die Testteilnehmer mit den größten Problemen haben keinen empfohlenen Browser verwendet. MS Edge oder Chrome oder Chromium Browser waren zuverlässig (auch in der Performanz), Firefox & Co (auch Safari) haben Probleme bereitet (Bilder blieben stehen, der Ton hoppelte). Bei Ratsinformationssystemen sollte darüber hinaus Augenmerk auf das Streaming (wegen Herstellung der Öffentlichkeit) und DSGVO Konformität gelegt werden...